Wilhelm Benkovich

ZUR PERSON:
Willi Benkovich ist bei allen Kindern die in den Jahren 1979 bis 2010 die Grund- und Hauptschule in Eching besucht haben, bekannt. Als zuverlässiger und freundlicher Hausmeister war er dort bei Lehrern- und Schülern bis zum Eintritt in die Altersteilzeit sehr beliebt.
Zur Freiwilligen Feuerwehr Eching wechselte er im Jahr  1979, nachdem er bereits 9 Dienstjahre bei der Freiwilligen Feuerwehr Weng abgeleistet hat. Als gelernter Schreiner war der Willi schnell eine Größe im Einsatzgeschehen bei der Feuerwehr. Ob es verschlossene Türen von in Not geratenen Bürgern waren, welche er in kurzer Zeit öffnete oder bei eingeklemmten Personen die Bedienung des Rettungsspreizers. Besonnen und mit  einer unglaublichen Ruhe und Routine meisterte er so viele Einsätze und dies wurde von der gesamten Führungsriege der Feuerwehr sehr geschätzt. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit die Alarmierungen erfolgten, der Willi war zuverlässig immer für die Feuerwehr da. Damit die Schüler in der Pause nicht hungern mussten, hatte er für Einsatzfälle einen Pausenverkaufsnotdienst in der Schule organisiert der an manchen Tagen auch zum „Einsatz“ kam.
Bei den Ausbauarbeiten des Saals im Feuerwehrhaus war er federführend bei den Holzarbeiten mit dabei. Es entstand in vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden ein ansprechender Raum in dem schon viele Vereinsfeiern und Versammlungen abgehalten wurden. Auch wenn die Feuerwehr bei  Festen jemand für Organisation und Mitarbeitet suchte, er und seine Gattin Gabi war immer gerne mit dabei.
(von links: Klemens Seemüller, Wilhelm Benkovich)
In seinen 40 Dienstjahren legte er sämtliche Leistungsabzeichen Brandbekämpfung ab. Hier übernahm er auch die Verantwortung des Gruppenführers, wobei er sonst lieber bei den „arbeitenden Kräften“ tätig war. Zu den Ehrungen für 25 und 40 Dienstjahre wurden ihm die Bayerischen Feuerwehr Ehrenkreuze in Silber und Gold aus den Händen der jeweiligen Landräte des Landkreises Freising verliehen.
Obwohl eine Dienstverlängerung bis zum 63. Lebensjahr bereits möglich war, schied er mit seinem 60. Geburtstag aus dem aktiven Dienst aus. Aufgrund der besonderen Verdienste schlug die Vorstandschaft der Mitgliederversammlung die Ernennung zum Ehrenmitglied vor. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Jahr 2010 wurde Willi Benkovich die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Comments are closed.