September 2014

Zehn mal zur Stelle

VON CHRISTIAN GÖRING:

Die Freiwillige Feuerwehr Eching wurde im vergangenen Monat September zehn Mal gerufen. Drei Alarme beliefen sich im Bereich Brand, drei im Bereich der Technischen Hilfeleistung und vier Mal leisteten die Freiwilligen Sicherheitswachen bei Veranstaltungen.

Die Einsätze zur Technischen Hilfeleistung waren eine dringende Wohnungsöffnung, eine größere Ölspur, sowie ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A9, bei welchem ein Motorrad verwickelt gewesen ist.

Die Alarme im Bereich Brand waren eine Brandmeldeanlage und ein Pkw-Brand auf der A9 in Richtung Nürnberg, zu welchem die Freiwillige Feuerwehr Eching gerufen wurde. Größerer Schaden konnte jedoch durch das Anschlagen einer weiteren Brandmeldeanlage verhindert werden. Diese Anlage wurde durch einen Pkw-Brand in einem Parkhaus ausgelöst. Die angerückten Kräfte löschten unter schwerem Atemschutz das Fahrzeug und belüfteten anschließend das Parkhaus, damit es kurz darauf wieder genutzt werden konnte.

Freiwillige Stunden leisteten einige Kameraden bei Sicherheitswachen und öffentlichen Präsentationen. So war die Feuerwehr bei der Aufführung des jährlich stattfindenden „Zirkus Echolino“ und zwei Kultur Veranstaltungen der Gemeinde Eching vertreten.

Ein Dank geht diesen Monat an alle Unternehmen im Gemeindegebiet, sowie all denen, welche ihre Freiwilligen Feuerwehrleute während der Arbeitszeit zu Einsätzen fahren lassen. Leider ist dies trotz der rechtlichen Grundlage, dass ein Arbeitnehmer bei einem Alarm freizustellen ist, in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Dies merkt man stark an den Zahlen der Aktiven, welche unter Tags ausrücken. Aus diesem Grund sind schon viele Arbeitnehmer, welche nur im Gemeindegebiet arbeiten, aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr, um diese Situationen auszugleichen. Jedoch werden immer weitere Hände benötigt, um die unterschiedlichsten Einsatzszenarien zu bewältigen.

Comments are closed.