Oktober 2014

Technische Hilfeleistungen

VON CHRISTIAN GÖRING:

Im vergangenen Monat Oktober wurde die Freiwillige Feuerwehr Eching 17-mal alarmiert. Die Zahl der Einsätze stieg somit im laufenden Jahr auf 164 Einsätze, was rein rechnerisch alle 1,85 Tage eine Alarmierung bedeutet. Vier Mal rückten die Aktiven Helfer zu Brandeinsätzen und zehn Mal zur technischen Hilfeleistung aus. In drei Fällen stellte die Freiwillige Feuerwehr Eching eine Sicherheitswache.

Die vier Brandalarme setzten sich aus zwei Pkw-Bränden, einer Brandmeldeanlage, sowie einem Lagerfeuer auf einer Dachterrasse zusammen. Bei diesem Einsatz wurden durch die Integrierte Leitstelle Erding die umliegenden Feuerwehren mitalarmiert, da es für einen aufmerksamen Bürger den Anschein machte, dass ein in Eching befindliches Altenheim brannte und ein nebenliegendes Hotel ebenfalls bedroht ist.

Drei der zehn Alarmfahrten der technischen Hilfeleistung waren Ölspuren. Ein undichter Tank war die Ursache für einen weiteren Einsatz, bei dem der ausgelaufene Kraftstoff gebunden wurde. Auch der starke Herbststurm war Auslöser für drei Alarmierungen. Diese beliefen sich auf zwei Bäumen auf Kraftfahrzeugen und ein Dach, welches abgedeckt zu werden drohte. Bei zwei weiteren Alarmen wurde die Feuerwehr vom Rettungsdienst angefordert, um Personen mittels Drehleiter schonend von einem Dach zu retten. Schlimmer fiel jedoch ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2053 Richtung Kreuzhof aus, bei welchem eine Fahrerin in den Gegenverkehr kam. Die beiden eingeklemmten Fahrerinnen wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Eching mittels Rettungsschere, -spreizer und Teleskopstab aus den Unfallwracks befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Zudem musste die Straße von Betriebsstoffen und Gegenständen befreit werden.

Im Oktober leisteten die freiwilligen Helfer drei Sicherheitswachen im Gemeindegebiet. Die Freiwillige Feuerwehr Eching leistet dabei auch schon seit vielen Jahren ihren Beitrag zur Verkehrserziehung beim Projekt „Hallo Auto“ des ADAC, in welchem Schüler über Gefahren im Straßenverkehr aufgeklärt werden.

Comments are closed.