Februar 2014

Einsätze im Februar

VON CHRISTIAN GÖRING:

Nach 19 Einsätzen im Januar wurde die Freiwillige Feuerwehr Eching im Monat Februar von der Leitstelle Erding 20 mal alarmiert.

Mit acht Alarmierungen auf ausgelöste Brandmeldeanlage stellte dies den Einsatzschwerpunkt im Monat Februar dar. Ein Eingreifen der ausgerückten Kräfte war bei keinem dieser Einsätze erforderlich.

Insgesamt rückte die Feuerwehr im Februar zu neun Technischen Hilfeleistungen aus. Bei vier Alarmierungen lautete das Einsatzstichwort „Verkehrsunfall“ und Einsatzort waren hier wieder die nahen Autobahnen. Ein Einsatz mit auslaufendem Diesel aus einem aufgerissenen LKW-Tank erforderte das ausbringen von Bindemitteln, um größere Umweltschäden zu vermeiden. Bei drei Alarmierungen wurde die Feuerwehr zu dringenden Wohnungsöffnungen auf Anforderung der Polizei oder des Rettungsdienstes gerufen. Ausgetretenes Wasser, hervorgerufen durch einen Wasserrohrbruch, machte Absperrmaßnahmen und die Hinzuziehung des Wasserzweckverbandes zur Beseitigung des Schadens notwendig.

Gefordert wurden die Aktiven auch bei zwei Bränden im Gemeindebereich. In der Heidestraße wurde ein Container, welcher vermutlich durch Brandstiftung in Brand geriet gelöscht. Bei einem Kaminbrand in der Abeostraße konnte das Feuer unter Hinzuziehung des zuständigen Kaminkehrermeisters rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Abgerundet wurde das vielseitige Einsatzgeschehen noch durch die Rettung eines verletzten Tieres.

Überdurchschnittlich wurde das freiwillige Engagement der Aktiven am 5., 6. und 12 Februar mit jeweils drei Einsätzen gefordert. Festzustellen ist, dass sich bis zum Ablauf des Monats Februar sich die Einsatzzahlen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt haben.

Comments are closed.