April 2014

14 mal ausgerückt

VON CHRISTIAN GÖRING:

Im Vergleich zu den Vormonaten gingen die hohen Einsatzzahlen im April etwas zurück. Die 14 Einsätze teilten sich auf zwei Technische Hilfeleistung, sechs Brände bzw. Brandmeldeanlagen, sowie sechs Sicherheitswachen auf.

Die technischen Hilfeleistungen wurden wieder bei zwei Verkehrsunfälle auf der Autobahn A9 geleistet.

Wieder einmal Spitzenreiter unter den Einsätzen waren die Brände. Neben zwei Alarmen wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen wurden die freiwilligen Feuerwehrler zu einer Brandnachschau gerufen. Zwei brennende PKW wurden auf den Autobahnen rund ums Neufahrner Kreuz gemeldet. In einer Nacht wurde kurz vor Mitternacht die Nachtruhe der Aktiven durch eine brennende Mülltonne in der Goethestraße unterbrochen. Auslöser war vermutlich wieder eine Brandstiftung. Nach ablöschen und kontrollieren des Brandbereiches durch die Wärmebildkamera konnten die Kräfte wieder abrücken.

Sechs Sicherheitswachen wurden im April, durch die Freiwillige Feuerwehr Eching übernommen. Hierzu gehörten die Absicherung des Kirchenzuges am Palmsonntag sowie das Osterfeuer des Burschenvereins Eching. Gesicherten wurde auch der Transport eines Maibaumes für das traditionelle Maifest. Den Abschluss der Aktivitäten bildete am 30.04. die Teilnahme am Schulfest Mittelschule Eching. Dass die Freiwillige Feuerwehr neben den umfangreichen Einsätzen auch bei Brauchtumsveranstaltungen aktiv ist, kann nur durch die freiwillige und zusätzliche Übernahme der gewährleistet werden.

Comments are closed.