Presse

AKTUELL:

Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz erfolgreich abgelegt

VON CHRISTIAN GÖRING:

Am Mittwoch, den 24.07.2019, konnten 17 Aktive erfolgreich das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ ablegen. Auch an dieser Prüfung in Eching nahmen wieder zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Weng teil.
mehr


Leistungsabzeichen Brand als Teil der Grundausbildung abgelegt

VON CHRISTIAN GÖRING:

Nach zweieinhalb Wochen Ausbildung durch Bernhard Kuffner und Mathias Beth unterzogen sich bei sommerlicher Hitze zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Eching und Weng der Prüfung zum Leistungsabzeichen „Brand“.
mehr

 


Texport Action Days gastieren in Eching

VON CHRISTIAN GÖRING:

Am Freitag, 26.04.2019, und Samstag, 27.04.2019, gastierte die Firma Texport mit ihren Action Days auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Eching.
mehr


Freiwillige Feuerwehr Eching blickt bei der Jahreshauptversammlung auf das Jahr 2018 zurück und schon weit voraus

VON CHRISTIAN GÖRING:

Am 21. Februar fand im Saal des Feuerwehrhauses an der Waagstraße die jährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eching statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Eching zählte zum 01.01.2019 insgesamt 202 Mitglieder. Diese teilen sich in 92 Aktive, 7 Ehrenmitglieder, 49 passive und 54 fördernde Mitglieder auf.

mehr


CSA Träger Ausbildung

VON MICHAEL SCHARNAGL:

Um im Einsatz gegen gefährliche Stoffe bei einem Gefahrguteinsatz gut geschützt zu sein, müssen die Einsatzkräfte eine spezielle Schutzausrüstung tragen. Deshalb wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Eching an zwei Tagen eine Ausbildung zum Chemikalienschutzanzugträger (CSA-Träger) durchgeführt.

mehr

 


Vermisstensuche am Hollerner See

VON MAXI SCHALLER (Wasserwacht Eching):

Montag Abend gegen 19:00 rückten die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eching, der Wasserwacht Freising und der Wasserwacht Eching zur Vermisstensuche am Hollerner See aus.

mehr

 

 


Echinger Feuerwehrler üben sich im Atemschutz

VON FLORIAN LUGAUER:

Die Verwendung von schwerem Atemschutz bei der Brandbekämpfung gilt mittlerweile als Standard. Er ermöglicht es, die Gefährdung der Einsatzkräfte durch Atemgifte zu reduzieren und er erlaubt es, in Verbindung mit moderner Schutzkleidung, näher zum Brandherd vorzudringen. Der Löscherfolg kann so erhöht und die Kollateralschäden durch Löschwasser verringert werden.

Um schweren Atemschutz tragen zu dürfen und ihn richtig einsetzen zu können sind sowohl körperliche Fitness als auch das dazugehörige technische Know-How notwendig. Aus diesem Grund wurde er nicht nur bei den bisher etwa 200 Einsätzen dieses Jahres (darunter der Brand der Tennishalle oder der kürzlich ausgebrochene Brand in einer Autowerkstatt) immer wieder eingesetzt, sondern es werden auch regelmäßig Übungen durchgeführt.

mehr


Freiwillige Feuerwehr Eching blickt bei der Jahreshauptversammlung auf das Jahr 2017 zurück und schon weit voraus

VON CHRISTIAN GÖRING:

Am 16. Februar fand im Saal des Feuerwehrhauses an der Waagstraße die jährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eching statt.

mehr


Weitere interessante Artikel finden Sie auf den Seiten des aktuellen und der vergangenen Jahre