Pkw gegen Pfeiler

Schwerer Verkehrsunfall am zweiten Weihnachtsfeiertag auf der A9 Richtung München

Am 26. Dezember 2015 wurden die Einsatzkräfte aus Eching gegen 8:35 Uhr auf die Bundesautobahn A9 in Fahrtrichtung München mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ alarmiert. Die anrückenden Kräfte fanden ca. einen Kilometer nach der Anschlussstelle Eching einen PKW vor, der von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Masten einer Verkehrsleitanlage geprallt war.

In dem verunfallten Fahrzeug befand sich eine dreiköpfige Familie. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Tochter durch Ersthelfer schon befreit worden. Die Eltern des Kindes mussten durch die Freiwillige Feuerwehr Eching aus dem Fahrzeug befreit bzw. geborgen werden. Hierzu wurden die beiden vorhandenen Rettungssätze verwendet. Da die beiden Personen sehr stark in dem Fahrzeug eingeklemmt waren, gestaltete sich die Befreiung sehr schwierig.

Die Freiwillige Feuerwehr Eching war mit 22 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Sie führten die Rettung und Bergung durch, sperrte die Unfallstelle bzw. die Fahrbahnen in Richtung München für Landung und Start eines Rettungshubschraubers ab und reinigten die Unfallstelle. Gegen Mittag konnten die letzten Kräfte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Comments are closed.